BBT-Gruppe
 
 
 
 
 

Fortbildungen für Profis

Das Caritas-Krankenhaus Bad Mergentheim bietet in Zusammenarbeit mit der Kreisärzteschaft Bad Mergentheim regelmäßig Fortbildungen für Ärzte an.

filtern nach:   

  • 20.07.2020 - 21.07.2020 | Das Caritas Bad Mergentheim

    Ersteinschätzung nach dem Manchester-Triage-System

    Medizin und Pflege | Raum 03a, Haus Rigler - Caritas-Krankenhaus

    Ersteinschätzung beschreibt das Instrument zur Abschätzung der Behandlungsdringlichkeit, mit dem qualifiziert eine Behandlungsreihenfolge in der Notaufnahme festgelegt wird. Sie muss die individuellen Sorgen und Beschwerden des Patienten berücksichtigen, das Ergebnis muss schnell kommunizierbar sein. Daher kann diese Abschätzung nicht “aus dem Bauch heraus” geschehen, sondern sie bedarf eines strukturierten Instrumentes. Das Manchester-Triage-System (MTS) ist dieses Instrument. Bei der Ersteinschätzung geht es um die Bildung einer Reihenfolge und nicht einer Ausgrenzung des Patienten. Bei der Fortbildung handelt es sich um einen zweitägigen Basiskurs Ersteinschätzung nach dem System der Manchester Triage, entsprechend dem deutschen Netzwerk Ersteinschätzung.

     
  • 23.09.2020 | Krankenhaus Tauberbischofsheim

    Mega-Code-Training

    Medizin und Pflege | Krankenhaus Tauberbischofsheim, Bildungszentrum Praxisraum

    Mega-Code-Reanimationstraining bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Kenntnisse und Fertigkeiten im Bereich der cardiopulmonalen Reanimation teamorientiert weiter zu entwickeln. Unsere Leitlinien sind die standardisierten Algorithmen des European Resuscitation Council (ERC). Dabei werden sogenannte einfache lebensrettende Sofortmaßnahmen (Basic life support, BLS) von den erweiterten lebensrettenden Sofortmaßnahmen (Advanced life support, ALS) unterschieden. Das Seminar vermittelt die theoretischen Grundlagen der Wiederbelebung und ermöglicht das Üben der BLS – Maßnahmen. Dabei wechseln sich theoretische und praktische Inhalte (BLS und Defibrillation, Intubation und EKG-Interpretation) ab. Auf dieser gemeinsam erarbeiteten Basis wird dann der Gesamtablauf einer Reanimation einschließlich der ALS – Maßnahmen realitätsnah im Team geübt und ausgewertet. Die so erlangten Kenntnisse sind direkt in die Praxis übertragbar und kommen so Ihren Patienten in der Akutsituation zu Gute.

     
  • 12.10.2020 | Das Caritas Bad Mergentheim

    Mega-Code-Training

    Medizin und Pflege | Caritas-Krankenhaus, Haus Baumgärtner, EG re.

    Mega-Code-Reanimationstraining bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Kenntnisse und Fertigkeiten im Bereich der cardiopulmonalen Reanimation teamorientiert weiter zu entwickeln. Unsere Leitlinien sind die standardisierten Algorithmen des European Resuscitation Council (ERC). Dabei werden sogenannte einfache lebensrettende Sofortmaßnahmen (Basic life support, BLS) von den erweiterten lebensrettenden Sofortmaßnahmen (Advanced life support, ALS) unterschieden. Das Seminar vermittelt die theoretischen Grundlagen der Wiederbelebung und ermöglicht das Üben der BLS - Maßnahmen. Dabei wechseln sich theoretische und praktische Inhalte (BLS und Defibrillation, Intubation und EKG-Interpretation) ab. Auf dieser gemeinsam erarbeiteten Basis wird dann der Gesamtablauf einer Reanimation einschließlich der ALS - Maßnahmen realitätsnah im Team geübt und ausgewertet. Die so erlangten Kenntnisse sind direkt in die Praxis übertragbar und kommen so Ihren Patienten in der Akutsituation zu Gute.

     
  • 13.10.2020 14:30 15:30 Uhr | Das Caritas Bad Mergentheim

    Struktur der Palliativversorgung im CKBM

    Medizin und Pflege | Großer Hörsaal, Haus Rigler - Caritas-Krankenhaus

     
  • 20.10.2020 14:30 15:30 Uhr | Das Caritas Bad Mergentheim

    Zytostatika-Unterweisung nach der Gefahrstoffverordnung

    Medizin und Pflege | Großer Hörsaal, Haus Rigler - Caritas Krankenhaus

    Gemäß § 14 Gefahrstoffverordnung (GefStoffV), TRGS 525 (Umgang mit Gefahrstoffen im humanmedizinischen Bereich) und Zytostatika – Richtlinie der Länder müssen alle Personen, die mit Zytostatika umgehen, einmal jährlich mündlich und arbeitsplatzbezogen unterwiesen werden. Zum betroffenen Personenkreis gehört sowohl das ärztliche als auch das pflegerische Personal aller Stationen und Bereiche, die Zytostatika verabreichen. Die Unterweisung erfolgt durch die Apotheke.

     
  • 10.11.2020 14:30 15:30 Uhr | Das Caritas Bad Mergentheim

    Einführung in die onkologische Pflege

    Medizin und Pflege | Großer Hörsaal, Haus Rigler - Caritas-Krankenhaus

    Pflegende, die im Arbeitsfeld Onkologie tätig sind, erhalten die aktuellen pflegerelevanten Informationen. Es wird vorgestellt: • Epidemiologie und Risikofaktoren von Tumorerkrankungen • Einteilung der Tumore • Therapieverfahren (operative Verfahren, Zytostatika, Targeted Therapies, Radioonkologie) • Spezielle Pflegeprobleme in der Onkologie (z.B. Übelkeit/ Erbrechen, Mukositis, Ernährungsstörungen..) • Das Onkologische Zentrum am Caritas-Krankenhaus

     
  • 17.11.2020 - 18.11.2020 | Das Caritas Bad Mergentheim

    Ersteinschätzung nach dem Manchester-Triage-System

    Medizin und Pflege | Raum 03a, Haus Rigler - Caritas-Krankenhaus

    Ersteinschätzung beschreibt das Instrument zur Abschätzung der Behandlungsdringlichkeit, mit dem qualifiziert eine Behandlungsreihenfolge in der Notaufnahme festgelegt wird. Sie muss die individuellen Sorgen und Beschwerden des Patienten berücksichtigen, das Ergebnis muss schnell kommunizierbar sein. Daher kann diese Abschätzung nicht “aus dem Bauch heraus” geschehen, sondern sie bedarf eines strukturierten Instrumentes. Das Manchester-Triage-System (MTS) ist dieses Instrument. Bei der Ersteinschätzung geht es um die Bildung einer Reihenfolge und nicht einer Ausgrenzung des Patienten. Bei der Fortbildung handelt es sich um einen zweitägigen Basiskurs Ersteinschätzung nach dem System der Manchester Triage, entsprechend dem deutschen Netzwerk Ersteinschätzung.

     
 
 
 
44
 
 
 
 
 
 
 

Diese Website verwendet Cookies.
Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Nutzungsverhalten zu sammeln. Personenbezogene Daten werden von uns nicht erhoben und bedürfen, wie z. B. bei der Nutzung von Kontaktformularen, Ihrer expliziten Zustimmung. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig und für die Nutzung der Webseite nicht notwendig.