Zur Unternehmensseite

21.07.2021

Herzschwäche - bewährte und neue Behandlungsmöglichkeiten

Online-Vortrag

Chefarzt PD Dr. Mathias Borst informiert in seinem Online-Vortrag am 19. August, um 18 Uhr, über bewährte und neue Behandlungsmöglichkeiten bei Herzinsuffizienz, denn Herzschwäche ist keine normale Alterserscheinung.

Treppensteigen, schwere Einkaufstaschen tragen oder rasches Gehen: Wenn bei solchen alltäglichen Bewegungen die Luft wegbleibt, kann das ein Anzeichen für eine sog. „Herzinsuffizienz“, also eine Herzschwäche sein. Der Herzmuskel ist dann nicht mehr in der Lage, die benötigte Menge Blut durch den Körper zu pumpen und damit die Organe mit ausreichend Sauerstoff zu versorgen. Schwerwiegende gesundheitliche Einschränkungen und Organschäden sind oft die Folge. In seinem Online-Vortrag „Herzschwäche – bewährte und neue Behandlungsmöglichkeiten“ informiert Privatdozent Dr. Mathias Borst, Chefarzt der Medizinischen Klinik 1 im Caritas-Krankenhaus Bad Mergentheim, über die Möglichkeiten der Therapie bei Herzschwäche.
„Herzinsuffizienz ist nicht einfach eine normale Alterserscheinung, die man hinnehmen muss“, erläutert der Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie (Herzerkrankungen), Pneumologie (Lungenerkrankungen) und Intensivmediziner. „Wir können Patienten mit Herzschwäche heute gut behandeln und so das Risiko für weitere schwere Folgeerkrankungen senken.“ In seinem Vortrag geht der Chefarzt zunächst auf die Symptome ein, die auf eine Herzschwäche hindeuten. Dazu gehören neben Kurzatmigkeit und rascher Erschöpfung, auch Wassereinlagerungen in den Beinen oder Schwindelgefühle. „Bei Frauen und Männern können diese Symptome auch unterschiedlich stark auftreten“, so der Experte für die Therapie von Herzerkrankungen. In seinem Vortrag geht er außerdem auf die Möglichkeiten der Diagnostik ein. „Für die Therapie ist es entscheidend wichtig die Ursache der Herzschwäche zu erkennen und dann individuell die Patienten zu behandeln“, unterstreicht der Chefarzt. Im Anschluss an seinen Vortrag steht der Chefarzt im Chat für Fragen zur Verfügung. Interessierte können auch schon vorab Fragen per E-Mail an Priv. Doz. Dr. Borst senden, die er dann an dem Abend beantworten wird.
Info: Online-Vortrag „Herzschwäche – bewährte und neue Behandlungsmöglichkeiten“ am Donnerstag 19. August, um 18 Uhr; Anmeldung zum Vortrag und Fragen bis spätestens Mittwoch, 18. August, um 12 Uhr, an folgende E-Mail-Adresse: veranstaltung@ckbm.de.

Diese Website verwendet Cookies.
Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Nutzungsverhalten zu sammeln. Personenbezogene Daten werden von uns nicht erhoben und bedürfen, wie z. B. bei der Nutzung von Kontaktformularen, Ihrer expliziten Zustimmung. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig und für die Nutzung der Webseite nicht notwendig.