BBT-Gruppe
 
 
 
 
 
Zur Startseite
Herzlich Willkommen
Kontakt

Behandlung von Gefäßerkrankungen

Die interdisziplinäre Zusammenarbeit bei der Behandlung von Gefäßerkrankungen gewinnt immer stärker an Bedeutung. Im Caritas-Krankenhaus wird dies seit Anfang 2011 durch die Zusammenarbeit von Internisten, Chirurgen, Radiologen und Neurologen im Gefäßzentrum gewährleistet. Auch das Krankenhaus Tauberbischofsheim ist speziell mit der operativen Therapie venöser Erkrankung insbesondere Varikose integriert.

Leiter des Gefäßzentrums ist Dr. Jochen Selbach, Chefarzt Medizinische Klinik 3. Seine Klinik ist für die Koordination der Diagnostik und Therapie der Gefäßmedizin (Angiologie) am Caritas-Krankenhaus zuständig.

Informationen finden Sie auch im Film:

Mehr als nur Bilder machen - Interventionelle Radiologie

Das Gefäßzentrum bietet ein weites Spektrum der Diagnostik und Therapie bei Durchblutungsstörungen der arteriellen und venösen Becken- und Beingefäße, Arm- und hirnversorgenden Gefäße (AVK, Thrombosen),  Dialysefisteln (Shunts), Aortenaneurysma-Screening, Vasculitiden und weiterer Gefäßkrankheiten an. Um den Patienten eine individuell abgestimmte Therapie anbieten zu können, wurde eine Gefäßsprechstunde eingerichtet. Anlaufstelle für Patienten ohne offene Wunden bzw. zur primären Abklärung ist die Medizinischen Klink 3; Patienten z. B. mit arteriellen Verschlusskrankheiten im Stadium 4 oder chronischen Wunden können sich direkt in der Klinik für Allgemein-, Viszeral-und Gefäßchirurgie vorstellen. Hier führt neben dem Chefarzt Prof. Dr. Peter Baier auch der Gefäßchirurg Dr. Ulrich Raschdorf die großen gefäßchirurgischen Eingriffe durch. So wird bei einer Einengung der Halsschlagader die Operation unter kontinuierlicher neurologischer Überwachung mittels Neuromonitoring durchgeführt, um einen intraoperativen Schlaganfall zu verhindern. Die Gefäßchirurgen arbeiten hier eng mit der Klinik für Neurologie unter Leitung von PrivDoz. Dr. Mathias Buttmann zusammen. Bereits seit vielen Jahren ist die Shuntchirurgie  für Dialysepatienten am Haus etabliert. Neben der klassischen Cimino-Fistel kommen auch Kunststoffshunts und Dialysekatheter zum Einsatz. Die Patienten werden dabei in enger Kooperation der Chirurgen mit der Medizinischen Klinik 3 betreut. Viele Gefäßerkrankungen können ohne offene Operation durch einen interventionellen Eingriff behandelt werden. Diese führt PD Dr. Ulrich Baum, Chefarzt des Instituts für Diagnostische und Interventionelle Radiologie, mit seinem Team durch. Hier bietet das vor einem Jahr erneuerte Gerät für die Digitale Subtraktionsangiografie DSA hervorragende technische Möglichkeiten. Die Diagnostik und Therapie der Koronaren Herzkrankheit und der intrathorakalen Gefäße erfolgt in der Medizinischen Klinik 1 unter der Leitung von Chefarzt PD Dr. Mathias Borst.

Im Krankenhaus Tauberbischofsheim wurde für die Abteilung Chirurgie unter Leitung von Chefarzt Dr. Gerhard Schüder ein neues Gerät zur Radiofrequenztherapie angeschafft, um Patienten neben den bewährten chirurgischen Verfahren moderne, schonende Venen-Operationen bei Krampfadern anbieten zu können.

Jeden Montag um 16:00 Uhr findet eine interdisziplinäre Gefäßkonferenz statt, in der die Chirurgen, Radiologen, Internisten und Neurologen gemeinsam die leitliniengerechte und für den einzelnen Patienten optimierte Therapie festlegen. Auch die Ärzte der umliegenden Praxen und Kliniken können hier ihre Fälle vorstellen.

Flyer Arterienerkrankungen

Flyer Krampfadern

 

Wir sind für Sie da

Selbach, Jochen

Chefarzt Medizinische Klinik 3
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Nephrologie, Hypertensiologe–DHL und Rettungsmedizin

Tel: 07931-58-2900
Fax:07931 58-2990
jochen.selbach@ckbm.de

Sekretariat:
Carmen Tesanovic
Tel: 07931 58-2901
Fax: 07931 58-2990
carmen.tesanovic@ckbm.de

Gefäßsprechstunde Terminvergabe Caritas-Krankenhaus

  • Für Patienten ohne offene Wunden bzw. zur primären Abklärung: Medizinische Klink 3, Telefon: 07931 58-2958
  • Für Patienten mit Arteriellen Verschlusskrankheiten im Stadium 4 oder mit chronischen Wunden: Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie, Telefon 07931 58-3158

Gefäßsprechstunde Terminvergabe Krankenhaus Tauberbischofsheim
Telefon 09341 800-1261

 
 
 
 
6