BBT-Gruppe
 
 
 
 
 
Zur Startseite
Herzlich Willkommen
Team & Kontakt

Versorgung rund um die Uhr

Zentrum für Notaufnahmezoom

In lebensbedrohlichen Notfällen: Notrufnummer Telefon 112

In nicht dringlichen Notfällen: Notdienstnummer Telefon 116117

Für alle nicht dringlichen Notfälle muss außerhalb der Praxiszeiten primär der Notfalldienst der niedergelassenen Ärzte in Anspruch genommen werden. Dieser ärztliche Notfalldienst ist zu erreichen unter Telefon 116 117. Diese Nummer gilt in ganz Deutschland, funktioniert ohne Vorwahl und ist kostenlos.

Liebe Patientin, lieber Patient, liebe Angehörige,

Das Zentrum für Notaufnahme ist Anlaufstelle für alle Notfallpatienten. An 365 Tagen im Jahr, 24 Stunden am Tag  stehen nahezu alle Möglichkeiten moderner Medizin zur Notfalldiagnostik und Notfallbehandlung zur Verfügung. Mit einem in der Notfallbehandung geschulten Team aus Pflegenden und Ärzten verschiedener Fachrichtungen ist eine hohe Behandlungsqualität durch die Verbindung medizinischer Kompetenz mit menschlicher Zuwendung unser Ziel.
Die Schnelligkeit der Behandlung wird von der medizinischen Dringlichkeit der Verletzung und dem Schweregrad  der Erkrankung bestimmt. Wir orientieren uns bei der Ersteinschätzung am international bewährten Manchester Triage System (MTS). Das Caritas-Krankenhaus ist Kompetenz- und Schulungszentrum Süd-West zur Einführung in die Ersteinschätzung nach dem MTS.
Das Zentrum für Notaufnahme (ZNA) im Caritas-Krankenhaus errreichen Sie unter Telefon 07931 58-2424.

Erstkontakt

Bei Ihrer Ankunft werden sie von einer speziell geschulten Pflegefachkraft zu Ihren Beschwerden und Symptomen befragt. Es erfolgt eine Einschätzung der Behandlungsdringlichkeit. Je nach Dringlichkeit werden Sie in den Behandlungs- oder Wartebereich weitergeleitet. Es gibt grundsätzlich fünf Stufen der Behandlungsdringlichkeit, an denen sich die Wartezeiten orientieren:

Dringlichkeit der Behandlung nach MTS

Wartezeiten

Aufgrund der verschiedensten Krankheitsbilder in einer interdisziplinären Notaufnahme haben wir es mit einer Vielzahl von Untersuchungsabläufen zu tun. Hierdurch entstehen unterschiedliche Wartezeiten. Sollte sich Ihr Befinden verschlechtern, melden Sie sich bitte im Stützpunkt.

Behandlung und Diagnostik

Im Behandlungsbereich werden Sie von spezialisierten Ärzten der jeweiligen Fachabteilungen untersucht und die notwendige Behandlung durchgeführt. Ist eine stationäre Behandlung notwendig, werden Sie von einer Pflegefachkraft auf die für Sie vorgesehene Station begleitet.
Ist eine ambulante Weiterbehandlung sinnvoll, erhalten Sie einen Arztbrief, gegebenenfalls Medikamente und Hilfsmittel. Bitte stellen Sie sich mit diesen Unterlagen bei Ihrem Haus- oder weiterbehandelnden Arzt vor.

Seelsorge

In Krisensituationen steht Ihnen ein 24-stündiger Seelsorgedienst zur Verfügung. Sie können über das Telefon im Wartebereich oder die Pflegekraft im Stützpunkt des ZNA Kontakt zur Seelsorge aufnehmen.

www.dgina.de
Deutsche Gesellschaft Interdisziplinäre Notaufnahmen e.V.

www.divi-org.de
Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin

www.ersteinschaetzung.de
Deutsches Netzwerk Ersteinschätzung

 

Wir sind für Sie da

Zentrum für Notaufnahme
Uhlandstraße 7
97980 Bad Mergentheim
Telefon: 07931 58-2424
Fax: 07931 58-2490
E-Mail: zna@ckbm.de

Pflegerische Leitung Zentrale Notaufnahme

Tel: 07931/58-2408
stefan.woerrlein@ckbm.de

Für alle nicht dringlichen Notfälle muss primär der Notfalldienst der niedergelassenen Ärzte in Anspruch genommen werden. Außerhalb der Praxiszeiten erreichen Sie den Notfalldienst der niedergelassenen Ärzte unter Telefon 116117.

Krankenwagen
Deutsches Rotes Kreuz: Telefon 19222

 
 
 
 
51