BBT-Gruppe
 
 
 
 
 
Zur Startseite
Herzlich Willkommen
Gelebte Qualität
Team & Kontakt
Bewerberinfos
Fachinfos

Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie

Prof. Dr. Christoph Eingartnerzoom

Herzlich Willkommen auf den Seiten der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie.

Wir wollen Ihnen auf diesen Seiten einen kleinen Einblick in unsere Arbeit geben und Informationen zum Thema Gelenkschmerz und Gelenkersatz anbieten. Natürlich kommen auch zahlreiche Patienten mit Verletzungen und Verletzungsfolgen in unsere Klinik, auch hierüber können Sie sich auf unseren Seiten informieren.

Als Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie verfüge ich nach fast 30 Jahren klinischer Tätigkeit über umfangreiche klinische und wissenschaftliche Erfahrungen, um meinen Patienten ein kompetenter Ratgeber und erfahrener Arzt zu sein, sowohl in der konservativen Therapie als auch im Operationssaal.

All unser Bemühen ist darauf gerichtet, unsere Patienten – vom Kind bis zum hochbetagten Menschen – so wieder herzustellen, dass sie schmerzfrei in ihr bisheriges Leben zurückkehren können im Sinne einer umfassenden medizinischen, aber auch beruflichen und sozialen Rehabilitation.

FOCUS-Siegel

Für weitere Informationen lade ich Sie ein, auch meine persönliche Homepage zu besuchen.
Ihr

Prof. Dr. med. Christoph Eingartner

Besuch in der Ambulanz

In die Ambulanz der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie kommen Sie zur vor- oder nachstationären Behandlung oder nach einer Einweisung durch Ihren Haus- oder Facharzt. Unsere Ambulanz finden Sie im Sockelgeschoss im Zentralbau. Zur persönlichen Vorstellung vereinbaren Sie bitte einen Termin unter Telefon07931 58-3058. Bitte beachten Sie unsere Sprech- und Ambulanzzeiten.

Zur Erstuntersuchung bringen Sie bitte, wenn möglich, folgende Unterlagen mit:

  • Versicherungskarte
  • Einweisungs- oder Überweisungsschein des Facharztes
  • Relevante Röntgenbilder und Befunde
  • Liste Ihrer Medikamente

Ambulante Operationen

Bei Ihnen ist eine ambulante Operation vorgesehen? Sie wissen vielleicht, dass wir nicht frei entscheiden können, ob ambulant oder stationär behandelt wird, sondern dass bestimmte Eingriffe auf Grund gesetzlicher Bestimmungen ambulant durchgeführt werden müssen. Ihre Sicherheit steht für uns natürlich im Vordergrund. Im Falle irgendwelcher Komplikationen stehen für ambulante Operationen alle Einrichtungen unserer Klinik der Schwerpunktversorgung wie bei allen stationären Eingriffen zur Verfügung. Sollte wider Erwarten doch eine stationäre Weiterbehandlung notwendig werden, so können wir Sie unmittelbar nach dem Eingriff aufnehmen. Wir haben Ihnen einige wichtige Informationen zum Thema ambulante Operationen zusammengestellt: Häufig gestellte Fragen zu ambulanten OPs

Stationäre Aufnahme

In der Regel vereinbaren Sie bei Ihrem Besuch in der Ambulanz einen Termin für die stationäre Aufnahme.

Bitte melden Sie sich gegen 10 Uhr am vereinbarten Aufnahmetag in der Anmeldung der Ambulanz unserer Klinik, die Sie ja schon kennen. Hier werden Sie auf Ihre Station weitergeleitet.

Wenn Sie am Aufnahmetag gleich operiert werden, kommen Sie bitte ab 7 Uhr nüchtern
und nehmen im Wartebereich unserer Ambulanz Platz. Sie werden dann aufgerufen.

Patientenaufnahme im Notfall

Falls Sie als Notfallpatient durch einen Notarzt in unser Krankenhaus eingeliefert werden, können die unterschiedlichsten Ursachen dafür verantwortlich sein, z. B. eine akute Erkrankung, ein Verkehrs-, Sport- oder Betriebsunfall.

Andere Ursachen, wie z. B. starkes Unwohlsein, können akut auftreten. In diesen Notfällen wenden Sie sich zuerst an Ihren Hausarzt oder in den dienstfreien Zeiten an den ärztlichen Notdienst (kostenlose Telefonnummer: 116-117). Sollten Sie den ärztlichen Notdienst nicht erreichen und die auftretenden Symptome in ihrer Ausprägung so stark sein oder sich ihr Gesundheitszustand dramatisch verschlechtern, kommen Sie bitte in unsere Zentrale Notaufnahme. Dort erfolgt die interdisziplinäre (fachübergreifende) Behandlung von Notfallpatienten. Bei der Notfallbehandlung werden Sie durch den diensthabenden Arzt der jeweiligen Fachklinik untersucht. Nach der Erstellung einer Diagnose und der Erstversorgung wird entschieden, ob eine ambulante Weiterbehandlung durch den Hausarzt erfolgen kann oder eine stationäre Aufnahme notwendig ist.

Kooperationspartner

  • Prof. Dr. Andreas Krone, Dr. med. Sabine Hüttmann, Dr. med. Christian Herbold, Neurochirurgen und Kooperationspartner für neurochirurgische Operationen an der Wirbelsäule, Würzburg 
  • Dr. med. Volker Dotzel, Orthopäde und Unfallchirurg, Bad Mergentheim

http://www.bfo-aktuell.de/
Bundesselbsthilfeverband für Osteoporose

www.deutsches-arthrose-forum.de
Informationsquelle für Arthrosepatienten im Stile eines Forums

http://www.aaos.org
AAOS: American Academy of Orthopaedic Surgeons

http://www.sicot.org
SICOT: Société International de Chirurgie Orthopédique et de Traumatologie

http://www.efort.org
EFORT: European Federation of national associations of Orthopaedics and Traumatology

http://www.aofoundation.org
AO – Arbeitsgemeinschaft für Osteosynthesefragen

http://www.dgooc.de
DGOOC: Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie

http://www.orthopaedie-unfallchirurgie.de
Die offizielle Homepage der deutschen Fachgesellschaft für Unfallchirurgie mit Kongressportal des gemeinsamen Jahreskongresses der Unfallchirurgen und Orthopäden

www.dgu-online.de
DGU: Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie

http://www.dgou.de
DGOU: Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie

http://www.hvbg.de
Hauptverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften (Informationen zur gesetzlichen Unfallversicherung)

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/sites/entrez?db=pubmed&cmd=search&term=eingartner
aktuelle Publikationsliste von Prof. Dr. Christoph Eingartner

 

Gelebte Qualität heißt für uns...

Aus unserem Menschenbild heraus wollen wir jeden einzelnen Patienten so gut wie möglich behandeln: In jedem einzelnen Behandlungsfall Komplikationen vermeiden, das angestrebte Behandlungsziel ohne Umwege erreichen, ein gutes Langzeitergebnis sichern, dem Patienten Schmerzen ersparen und ihm zu bestmöglicher Lebensqualität im Rahmen seiner gesundheitlichen Einschränkungen verhelfen.
Um dies zu erreichen und zu sichern, haben wir Behandlungsprozesse entwickelt, die sich an medizinischen Leitlinien orientieren und auf Erkennznissen der evidenzbasierten Medizin aufbauen. Zugleich stellen wir uns kontinuierlich der Kontrolle duurch externe Experten, die unsere Abläufe und die Behandlungsqualität etwa bei den jährlichen Audits überprüfen.
Qualität ist jenseits aller Daten aber auch das, was der Patient im Krankenhaus erlebt. Hier bemühen wir uns alle, vom Reinigungsdienst bis zum Chefarzt, alltäglich und für jeden einzelnen Patienten um die bestmöglichen Abläufe und das bestmögliche Ergebnis. 

Zertifizierte Zentren

Regionales Traumazentrum

Unsere Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie ist als regionales Traumazentrum im Traumanetzwerk Nordbayern der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie zertifiziert. Bei akuten Verletzungen und Knochenbrüchen aller Art garantieren wir als Klinik der Schwerpunktversorgung und Regionales Traumazentrum die Diagnostik und Therapie auf dem neuesten Stand der Traumatologie - und zwar an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr. Wir halten die erforderlichen strukturellen und personellen Ressourcen in der Zentralen Notaufnahme und weiteren Fachabteilungen vor. Durch die enge Kooperation mit der Abteilung für Anästhesiologie steht außerdem eine perfekt ausgestattete Intensivstation für den Fall lebensbedrohlicher Verletzungen oder zur postoperativen Überwachung zur Verfügung.

Endoprothetikzentrum Tauberfranken

Wir wurden für die hohe Qualität bei der Implantation von künstlichen Hüft- und Knie-Gelenken nach DIN ISO und endoCert (Zertifizierungsinstitut der Deutschne Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie) als Endoprothetikzentrum Tauberfranken zertifiziert. Damit zeichnet die ärztliche Fachgesellschaft Kliniken mit besonders guten Therapieabläufen und Behandlungsergebnissen aus.

 

Wir sind für Sie da

Service-Telefon: 07931 58-3058

Chefarzt

Eingartner, Christoph

Chefarzt Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie sowie Ärztlicher Direktor
Facharzt für Chirurgie, Orthopädie, Unfallchirurgie, Notfallmedizin und Physikalische Therapie

Tel: 07931 58-3001
ortho-unfall@ckbm.de

Sekretariat:
Heidrun Rombold
Tel: 07931-58-3001
Fax: 07931-58-3090
heidrun.rombold@ckbm.de

Oberärzte

Throm, Ralf

Leitender Oberarzt
Facharzt für Chirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie, Notfallmedizin

Tel: 07931 58-3001
Fax:07931 58-3090
ralf.throm@ckbm.de

Bau, Sabine

Oberärztin
Fachärztin für Orthopädie, Sportmedizin, Physikalische Therapie, Chirotherapie

Tel: 07931 58-3001
Fax:07931 58-3090
sabine.bau@ckbm.de

Herold, Dirk

Oberarzt
Facharzt für Chirurgie und Unfallchirurgie, Spezielle Unfallchirurgie, Notfallmedizin, Sportmedizin

Tel: 07931 58-3001
Fax:07931 58-3090
dirk.herold@ckbm.de

Hoffmann, Martin

Oberarzt
Facharzt für Chirurgie und Unfallchirurgie, Spezielle Unfallchirurgie, Notfallmedizin

Tel: 07931 58-3001
Fax:07931 58-3090
martin.hoffmann@ckbm.de

Kuttner, Axel

Oberarzt
Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Notfallmedizin.

Tel: 07931 58-3001
Fax:07931 58 3090
axel.kuttner@ckbm.de

Löw, Steffen

Oberarzt sowie Leiter der Sektion Handchirurgie
Facharzt für Chirurgie, Unfallchirurgie, Handchirurgie
European Diploma in Hand Surgery

Tel: 07931 58-3001
Fax:07931 58-3090
steffen.loew@ckbm.de

Assistenzärzte

Insgesamt elf Assistenzärzte, darunter zwei Fachärzte, kümmern sich um unsere ambulanten und stationären Patienten.

Pflege und Physikalische Therapie

Spezialisierte Pflegekräfte und geschulte Physiotherapeuten sorgen für eine rasche Genesung und Rehabilitation nach Operationen.

Sprechstunden

Nach telefonischer Vereinbarung unter Telefon 07931 58-3058 oder -3001. Das Servicetelefon steht für Auskünfte und Terminvereinbarungen von Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr und freitags von 8 bis 13 Uhr zur Verfügung.

Sprechstunde Tag Erforderliche Unterlagen
Orthopädie und Unfallchirurgie Montag bis Freitag Überweisung vom Facharzt für Orthopädie oder Chirurgie
Hand Dienstag und Mittwoch Überweisung vom Facharzt für Orthopädie oder Chirurgie
Endoprothesen Montag und Mittwoch Überweisung vom Facharzt für Orthopädie oder Chirurgie und aktuelle Röntgenbilder
BG Mittwoch
Sportambulanz, Knie- und Schultersprechstunde, Spezialsprechstunde für Knorpeltransplantationen Montag und Donnerstag Überweisung vom Facharzt für Orthopädie oder Chirurgie
Wirbelsäule Donnerstag und nach telefonischer Vereinbarung
Privat (Prof. Dr. Christoph Eingartner) nach telefonischer Vereinbarung

Notfalldienst und BG-Zulassung

In unserer Zentralen Notaufnahme besteht rund um die Uhr eine kompetente fachärztliche und umfassende Versorgung von frischen Verletzungen aller Schweregrade. Die Klink für Orthopädie und Unfallchirurgie ist außerdem zum Verletztenartenverfahren der Berufsgenossenschaft (§6) für die Behandlung von Arbeitsunfällen zugelassen.

 

Mit uns zum Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Liebe Frau Kollegin, lieber Herr Kollege,
 
Sie wollen Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie werden oder streben die Zusatzausbildung zur speziellen Unfallchirurgie oder zur Handchirurgie an?
Herzlichen Glückwunsch! Meiner Meinung nach ist unser Fach nach wie vor das schönste der Welt.  

An der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie im Caritas Krankenhaus Bad Mergentheim behandeln wir ein breites Spektrum von Erkrankungen und Verletzungen des Bewegungsapparates, welches fast die gesamte Bandbreite des Faches Orthopädie und Unfallchirurgie umfasst. Die Spezialisierung in den Sektionen sorgt für ein hohes klinisches Niveau, ohne dass dabei Fachidiotentum gedeiht. Wir behandeln ca. 2.800 Patienten stationär, etwa 15.000 Patienten sehen wir ambulant. Das ist viel Arbeit und stets eine Herausforderung.  

Wir wollen Sie mit unserer Begeisterung für unser schönes Fach anstecken. Meine Oberärzte und ich, die wir gemeinsam für die Weiterbildung verantwortlich sind, stehen für eine Orthopädie und Unfallchirurgie mit differenzierter Indikationsstellung, sorgfältiger operativer Ausführung und klinisch und wissenschaftlich evidenzbasierten Behandlungspfaden. Wir haben Spaß daran, Sie anzuleiten und Sie Schritt für Schritt an Wissen, Können und Fertigkeiten hinzugewinnen zu sehen.
 
Entlang eines Curriculums und in den ersten Jahren unterstützt von einem persönlichen Tutor gewinnen Sie zunehmend Sicherheit und Eigenständigkeit, bis Sie bald selbst als Tutor jüngere Kollegen anleiten und sich nach 6 Jahren mit einem tatsächlich erfüllten OP-Katalog zur Facharztprüfung anmelden.
 
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
 
Ihr
 
Prof. Dr. Christoph Eingartner

Weiterbildungsermächtigung

Der neue Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie kann ohne Wechsel in eine andere Klinik erworben werden. Der Chefarzt Prof. Dr. Christoph Eingartner verfügt über die Weiterbildungsermächtigung im Schwerpunkt Unfallchirurgie (3 Jahre) sowie die spezielle Unfallchirurgie nach der neuen Weiterbildungsordnung. Zusammen mit dem Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie sind wir durch die Ärztekammer auch zur Ausbildung zum Facharzt für Allgemeinchirurgie voll ermächtigt. Oberarzt Dr. Steffen Löw verfügt über die Weiterbildungsermächtigung Handchirurgie (2 Jahre).

Weiterbildungscurriculum

Wir haben für die Facharztweiterbildung ein Curriculum erstellt, das unsere Assistenzärzte auf dem Weg zum Facharzt durchlaufen. Hier finden Sie dasCurriculum im Überblick.

Unsere Leistungen

Im Zentrum unserer Personalarbeit steht der Mitarbeiterlebenszyklus. Dabei nehmen die Kompetenzen unserer Mitarbeiter einen hohen Stellenwert ein. Neben internen Fort- und Weiterbildungsangeboten sowie trägerübergreifenden Angeboten bieten wir Ihnen auch die Möglichkeit zur Arbeitsfreistellung und Kostenübernahme von externen Fortbildungen im Rahmen einer Fortbildungsvereinbarung, damit wir Ihre beruflichen Ziele gemeinsam erreichen. Neben vielen weiteren Maßnahmen sei ferner die Optimierung unserer Arbeitszeitmodelle genannt sowie unser Arbeitskreis für Betriebliches Gesundheitsmanagement, der Gesundheitsförderungsmaßnahmen koordiniert und anbietet. Auch die Kleinkindbetreuung ist in unmittelbarer Nähe zum Arbeitsplatz durch die Kindertagesstätte „Krabbelwiese Kunterbunt“ möglich.

PJ'ler, Famulanten und Hospitanten

Sie sind bei uns herzlich willkommen. Wir würden uns freuen Sie in unserem Haus begrüßen zu dürfen. Weiterführende Informationen finden Sie hier.

Arbeitszeit

In unserem Haus werden die AVR (Richtlinien für Arbeitsverträge in den Einrichtungen des Deutschen Caritasverbandes) angewandt. Im Ärztlichen Dienst lehnen sich die AVR an den TV-Ärzte / VKA an. Für Sie bedeutet dies insbesondere:

  • 40 Stunden / Woche bei Vollzeitbeschäftigung
  • 30 Tage Jahresurlaubsanspruch
  • Fünf zusätzliche Tage pro Jahr Arbeitsfreistellung zur Fort- und Weiterbildung möglich
  • Arbeitsfreistellung für die kirchliche Eheschließung sowie Teilnahme an Exerzitien
  • Arbeitsfreistellung für die Taufe, Erstkommunion, Firmung und entsprechende religiöse Feiern eines Kindes des Mitarbeiters

Vergütung

Vergütung und Tariferhöhungen in Anlehnung an den TV-Ärzte / VKA

Kontakt

Für Ihre fachlichen Fragen steht Ihnen unser Chefarzt gerne persönlich zur Verfügung.

Eingartner, Christoph

Chefarzt Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie sowie Ärztlicher Direktor
Facharzt für Chirurgie, Orthopädie, Unfallchirurgie, Notfallmedizin und Physikalische Therapie

Tel: 07931 58-3001
ortho-unfall@ckbm.de

Sekretariat:
Heidrun Rombold
Tel: 07931-58-3001
Fax: 07931-58-3090
heidrun.rombold@ckbm.de

Sie möchten sich bewerben oder haben allgemeine Fragen zum Bewerbungsprozess? Gerne können Sie sich auch per E-Mail bewerben: bewerbung@ckbm.de

Greiff, Barbara

Leiterin Personalabteilung

Tel: 07931 58-2010
Fax:07931 58-2091
barbara.greiff@ckbm.de

Sekretariat:
Christina Sporrer
Tel: 07931 58-2011
Fax: 07931 58-2091
christina.sporrer@ckbm.de

Was Sie sonst noch wissen sollten

Die große Kreisstadt Bad Mergentheim liegt mit circa 23.000 Einwohnern landschaftlich reizvoll zwischen Heilbronn und Würzburg im Main-Tauber-Kreis. Als Gesundheitsstadt genießt Bad Mergentheim internationales Ansehen. Derzeit sind rund 3.500 Beschäftigte im Gesundheitssektor tätig. Zudem bieten sechs unterschiedlich ausgerichtete Gewerbegebiete genügend Platz für Unternehmer. Die Stadt liegt im Wirtschaftsraum Heilbronn-Franken, der zu den stärksten in ganz Deutschland zählt. Drei der fünf Landkreise dieser Region gehören zu den Top 20 bundesweit. Alleine im Main-Tauber-Kreis sind 24 Weltmarktführer zu Hause, daher wird der Wirtschaftsraum auch „Die Region der Weltmarktführer“ genannt. Die Bildungsmöglichkeiten sind für eine Stadt dieser Größenordnung beachtlich. Das Angebot reicht von Krippenplätzen über Grundschulen bis zum dualen Studium. Zusammenfassend machen die erstklassigen Bildungs- und Ausbildungsmöglichkeiten, spannende Freizeitaktivitäten und nicht zuletzt die herrliche Lage Bad Mergentheim zu einem idealen Wohnort für Familien mit Kindern. Mehr Informationen finden Sie unter www.bad-mergentheim.de

Einen Überblick über die zur Zeit zu besetzenden Stellen erhalten Sie in der Stellenbörse.

 

Von Arzt zu Arzt

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

uns liegt es am Herzen, Sie als niedergelassenen Kollegen umfassend über den Gesundheitszustand Ihres Patienten zu informieren und weitere Behandlungsschritte gemeinsam mit Ihnen abzustimmen. Sprechen Sie uns an: Telefon 07931 58-3058.

Unser Leistungsspektrum

Die nachfolgende Aufstellung ist zwar umfassend, aber nicht vollständig. Zögern Sie nicht, uns anzurufen, wenn Sie Fragen zu einem speziellen Verfahren haben (Telefon 07931 58-3058).

Das Caritas-Krankenhaus Bad Mergentheim ist eine Klinik der Schwerpunktversorgung mit enger interdisziplinäre Zusammenarbeit der zwölf Fachabteilungen und Institute. Für unsere Patienten bedeutet das Sicherheit und umfassende Behandlung durch Spezialisten aller Fachrichtungen bei eventuellen Begleit- und Nebenerkrankungen.

  • Dialyse, Hämofiltration, Peritonealdialyse
  • Anästhesiologisch geleitete Intensivstation mit allen Beatmungsoptionen
  • Differenzierte Innere Medizin, 24-h-Herzkatheter-Bereitschaft
  • Qualifizierte Radiologie, CT und MRT rund um die Uhr
  • Osteodensitometrie
  • Enge Kooperation mit der Neurologie
  • Neurochirurgische Kompetenz

Endoprothetik

Hüfte

  • Zementfreie und zementierte Totalendoprothese (Aesculap Bicontact, Plasmafit-Pfanne, Gleitpaarungen Keramik-Keramik oder Keramik-PE, Duokopf bei geriatrischer Schenkelhalsfraktur)
  • Kurzschaftprothese (Aesculap METHA)
  • Hüftrevisions-Chirurgie (Pfannenwechsel mit Abstützring und Pfannenaufbauplastik, Schaftwechsel transfemoral, zementfreie Revision mit Bicontact Revisionsschaft oder Prevision (Aesculap))
  • Eingriffe bei infizierter Endoprothese (zweizeitiger Wechsel über Spacer)
  • Digitale Planungssoftware

Knie

  • Unicondylärer Ersatz (Biomet Oxford-Schlitten)
  • Navigierte Totalendoprothese (Aesculap Columbus)
  • Revisionschirurgie (Columbus Revision oder achsgekoppelte Prothese Aesculap Enduro)
  • Eingriffe bei infizierter Endoprothese (zweizeitiger Wechsel über Spacer) 

Schulter

  • Frakturprothese
  • Oberflächenersatz
  • Reverse Prothese

Unfallchirurgie

Für die Versorgung von Gelenkfrakturen sowie von Wirbelsäulen- und Beckenverletzungen steht ein 3D-Bildverstärker zur Verfügung, kombiniert mit einem Carbon-Tisch ermöglicht dies intraoperative Bildgebung in CT-Qualität. 

  • Femur: PFN-A, DHS, UFN, LISS, Fixateur externe
  • Tibia: UTN, ETN, Tibia-LISS, winkelstabile Platten, Fixateur externe
  • Calcaneus: winkelstabile Platten, Fixateur externe
  • OSG, Fußverletzungen: konventionelle und winkelstabile Platten, Drähte, Fixateur externe
  • Beckenverletzungen: Fixateur externe, transiliosacrale Verschraubung, Platten- und Schraubenosteosynthese von Beckenring- und Acetabulumfrakturen
  • Clavicula, ACG: TENS, Platten, Hakenplatte, minimal-invasive Stabilisierung des ACG
  • Humerus: PHILOS, UHN (von proximal und distal), winkelstabile Platten
  • Ellengelenk: winkelstabile Platten, Bewegungsfixateur, Radiusköpfchenprothese, Zuggurtung
  • Unterarm: LCP, Fixateur externe
  • Distaler Radius: überwiegend palmare Stabilisierung mit winkelstabiler 2-Säulen-Platte (DePuy Synthes), Fixateur externe
  • Sehnenrupturen: Achillessehne minimal-invasiv, distale Bicepssehne minimal-invasiv mit Anker, Patellarsehe, Quadricepssehne

Orthopädie und Wiederherstellungschirurgie

  • Kniegelenksnahe Umstellungen (supracondylär und Tibiakopf, jeweils navigiert)
  • Hüftnahe Osteotomien
  • Eingriffe bei nicht und fehl verheilten Frakturen (Pseudarthrosen, Fehlstellung)
  • Septische Unfallchirurgie, inklusive Infektpseudarthrose
  • Arthrodesen (OSG, Knie)
  • Achillodynie, Epicondylopathie
  • Periphere Neurochirurgie (CTS, SNUS, Tarsaltunnel)

Sportorthopädie- und traumatologie

Knie

  • Arthroskopischer Kreuzbandersatz (vorderes Kreuzband, Semitendinosus)
  • Kreuzband-Re-Ersatz (z. B. Quadriceps-Sehne)
  • Menikusrefixation
  • MPFR-Rekonstruktion
  • Rekonstruktive Knorpelchirurgie (Debridement, Mikrofrakturierung, OATS, matrix-assoziierte autologe Chondrozytentransplantation)
  • Arthroplastik (Meniskusteilresektion, Knorpeldebridement, Osteophyten)

Schulter

  • Arthroskopie
  • Labrumrefixation, Refixation von Bankart-Läsionen, SLAP-Läsion
  • LBS Tenodese oder -Resektion
  • Rekonstruktion der Rotatoren-Manschette (arthroskopisch)
  • Subakromiale Dekompression

OSG, Ellengelenk, Hüfte

  • Entfernung freier Gelenkkörper, retrograde Anbohrung
  • Hüftarthroskopie beim acetabulofemoralen Impingement

Sportmedizin

  • sportmedizinische Beratung

Wirbelsäule

  • Durchgehend neurochirurgische Kompetenz durch Kooperation sichergestellt
  • Mikrochirurgische Bandscheiben-OP thorakolumbal und cervical
  • Mikrochirurgische Dekompression von Spinalkanalstenosen
  • Minimal-invasive dorsale Spondylodese mit Schauben-Stab-System (Aesculap S4 und S4 elements)
  • Zementaugmentierte Pedikelschrauben
  • Ventrale Spondylodese durch Cage-Implantation (PLIFF)
  • Thorakoskopische thorakolumbale ventrale Stabilierung (ALIF) mittels MACS, Wirbelkörperersatz Hydrolift
  • Ventrale Spondylodese an der HWS
  • Minimal-invasive Verschraubung von Densfrakturen
  • Kyphoplastie
  • Operative Therapie der Spondylodiscitis

Handchirurgie

  • Alle Verletzungen einschließlich komplexer Handverletzungen (keine Replantationen)
  • Osteosynthesen mit Spickdrähten, winkelstabilen Plattensystemen, Herbert-Schraube
  • Versorgung von Sehnen, Nerven- und Gefäßverletzungen
  • Handgelenksarthroskopie (TFCC)
  • Dupuytrensche Kontraktur, Tendovaginitis stenosans, Karpaltunnelsyndrom, Rhizarthrose
  • (Teil-)arthrodesen des Handgelenkes
  • Sekundärrekonstruktionen, inklusive Nerventransplantation, Sehnentransfer
  • Plastische Operationen einschließlich freier mikrochirurgischer Lappentransfer
Der Leiter der Sektion Handchirurgie, Dr. Steffen Löw verfügt über die Qualifikation "European Diploma in Hand Surgery".

Fußchirurgie

  • Alle Verletzungen einschließlich komplexer Fußverletzungen
  • Arthroskopie des OSG
  • Arthrodesen (OSG, USG, Mittelfuß), inklusive Einstellarthrodesen (Schrauben, Arthrodesenagel, Charnley-Fixateur)
  • Operative Behandlung des neuropathischen Fußes (Charcot-Fuß)
  • Hallux valgus (proximale und / oder distale Osteotomien Metatarsale, Arthrodese TMT-Gelenk I, Weichteil-OP)
  • Hallux rigidus (Arthrodese)
  • Hammerzehen / Krallenzehen

Kindertraumatologie und -orthopädie

Kindgerechte Frakturversorgung: TENS, Spickdrähte etc.

Zentren und Zertifizierungen

  • Zertifziertes Regionales Traumazentrum im Traumanetzwerk Nordbayern der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
  • EndoProthetikZentrum Tauberfranken, zertifiziert nach DIN ISO und endoCert (Zertifizierungsinstitut der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie)
  • Interdisziplinäres Zentrum für Alterstraumatologie

Weitere Informationen

Fortbildungen für Ärzte

Die Fortbildungsveranstaltungen finden Sie hier.

Kooperationspartner

  • Prof. Dr. Andreas Krone, Dr. med. Sabine Hüttmann, Dr. med. Christian Herbold, Neurochirurgen und Kooperationspartner für neurochirurgische Operationen an der Wirbelsäule, Würzburg 
  • Dr. med. Volker Dotzel, Orthopäde und Unfallchirurg, Bad Mergentheim

Veröffentlichungen von Chefarzt Prof. Dr. Christoph Eingartner

Das aktuelle Publikationsverzeichnis finden Sie unter:
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/?term=eingartner