BBT-Gruppe
 
 
 
 
 
Zur Startseite
Herzlich Willkommen
Team & Kontakt
Bewerberinfos
Fachinfos

Medizinische Klinik 2

Innere Medizin 2zoom

In der Medizinischen Klinik 2 werden, wie in unseren beiden anderen internistischen Kliniken, Patienten mit allen Erkrankungen der inneren Organe (Innere Medizin) behandelt. Die Med. Klinik 2 ist auf gut- und bösartige Erkrankungen des oberen und unteren Verdauungstraktes sowie die dazugehörigen Krebserkrankungen mit ihren typischen Behandlungsverfahren spezialisiert. Dazu gehören Erkrankungen der Speiseröhre, des Magens und Darmes, Lebererkrankungen sowie Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse und der Galle. Des Weiteren werden sowohl gutartige als auch bösartige Erkrankungen des Blutes und der Lymphgefäße vor allem ambulant behandelt (Hämatoonkologie). Ein weiterer Schwerpunkt umfasst Stoffwechsel- und Hormonerkrankungen. Ein multiprofessionelles Team aus Ärzten, Pflege und Therapeuten kümmert sich außerdem um die umfassende Versorgung von alten Menschen, die häufig neben der Akuterkrankungen mit vielfältigen Beschwerden in die Klinik kommen (Geriatrie).

Angeboten werden alle anerkannten diagnostischen und therapeutischen Verfahren. Dies beinhaltet ein breites Spektrum an konservativen und minimal-invasiven interventionellen Therapiemöglichkeiten. Hervorzuheben ist die zusätzliche Angebotspalette sonst wenig verbreiteter, innovativer endoskopischer und sonographischer Techniken. Dieses Angebot wird von Patienten aus ganz Deutschland gezielt gesucht und wahrgenommen.

Unser Ziel ist es, den Gesundheitszustand unserer Patienten so wiederherzustellen, dass sie nach der Therapie gesund und selbständig in Ihren Alltag zurückkehren können. Wir kümmern uns auch um Menschen, bei denen eine Heilung nicht mehr möglich ist. Diesen  Patienten mit einer weit fortgeschrittenen Erkrankung, denen nur noch eine begrenzte Lebenserwartung bleibt, bieten wir eine palliative Versorgung an. 

Dank der Vernetzung mit der zentralen Notaufnahme und engen Zusammenarbeit mit den verschiedenen medizinischen und operativen Fachabteilungen direkt am Caritas-Krankenhaus sind Patienten mit Mehrfacherkrankungen bei uns gut aufgehoben und das an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr.

Eines unserer Hauptanliegen, nämlich die Vermeidung von Erkrankungen (Prävention), steht im Mittelpunkt der Patienteninformation und Schulungsmaßnahmen, hier insbesondere die Diätetik und Ernährungsberatung.

Besuch in der Ambulanz

Ambulanz bezeichnet die nicht stationäre Versorgung. Hierzu benötigen Sie eine Überweisung des Facharztes.

Unsere Sprechstunden bieten folgende Schwerpunkte an:

  • Gastroenterologische Sprechstunde:
    • Sonographische Abklärung von gut- oder bösartigen Organveränderungen
    •  Morbus Crohn / Colitis ulcerosa (Darmsprechstunde)
    •  Hepatitis (Lebersprechstunde)
  • Tumorsprechstunde (Onkologische Ambulanz)
  • Ernährungstherapie (Ernährungsberatung)
  • Pneumologie und Allergologie (nur Privatsprechstunde) 

Zur Erstuntersuchung bringen Sie bitte, wenn möglich, folgende Unterlagen mit:

  • Versicherungskarte
  • Einweisungs- oder Überweisungsschein des Arztes
  • Relevante Röntgenbilder und Befunde
  • Impfausweis
  • Allergiepass
  • Liste Ihrer Medikament

Ambulante Operationen

Viele Eingriffe können dank schonender Verfahren ambulant durchgeführt werden, so dass Sie noch am selben Tag das Krankenhaus wieder verlassen können. Folgende Eingriffe bieten wir ambulant an:

  • Koloskopie (Darmspiegelung):
    Der weiter in der westlichen Welt und insbesondere hier in Deutschland zunehmende Dickdarmkrebs (kolorektales Karzinom) kann heutzutage mittels effektiver Vorsorgemaßnahmen (Darmspiegelung) bekämpft werden. Krebsvorstufen (Polypen) werden bei 55 bis 65-jährigen Patienten bei circa einem Drittel aller Männer und Frauen gefunden und können im Rahmen dieser Untersuchung in der Regel auch sofort entfernt werden. Die Darmspiegelung ist heutzutage eine sichere, effektive und auch schonende Methode, um Darmkrebs vorzubeugen. Sie erfüllt zugleich alle Hygieneanforderungen einer modernen Medizin.
  • Ösophagogastroduodenoskopie mit Endosonographie und interventionelle Endoskopie (Polypabtragung; Dilatation): Diese Untersuchung von Speiseröhre, Magen und Zwölffingerdarm wird mit einem flexiblen Instrument (Endoskop) über die Speiseröhre (Ösophagus) durchgeführt. Sie erlaubt die direkte, natürliche Betrachtung der Organe des Verdauungstraktes mit einer Videokamera. Die Untersuchung dauert in der Regel nur wenige Minuten. Dabei können Gewebeproben zur feingeweblichen oder bakteriellen Untersuchung entnommen werden.

Patientenaufnahme im Notfall

Falls Sie als Notfallpatient durch einen Notarzt in unser Krankenhaus eingeliefert werden, können die unterschiedlichsten Ursachen dafür verantwortlich sein, z.B. eine akute Erkrankung, ein Verkehrsunfall, Sport- oder Betriebsunfall.

Andere Ursachen, wie z.B. starkes Unwohlsein, können akut auftreten. In diesen Notfällen wenden Sie sich zuerst an Ihren Hausarzt oder in den dienstfreien Zeiten an den ärztlichen Notdienst. Sollten Sie den ärztlichen Notdienst nicht erreichen und die auftretenden Symptome in ihrer Ausprägung so stark sein oder sich ihr Gesundheitszustand dramatisch verschlechtern, kommen Sie bitte in unsere Zentrale Notaufnahme. Dort erfolgt die interdisziplinäre, das heißt fachübergreifende Behandlung von Notfallpatienten. Bei der Notfallbehandlung werden Sie durch den diensthabenden Arzt der jeweiligen Fachklinik untersucht. Nach der Erstellung einer Diagnose und der Erstversorgung wird entschieden, ob eine ambulante Weiterbehandlung durch den Hausarzt erfolgen kann oder eine stationäre Aufnahme notwendig ist.

http://www.kgu.de

Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt

http://www.uni-heidelberg.de

Universität Heidelberg

http://www.bag-selbsthilfe.de/

Bundesarbeitsgemeinschaft "Hilfe für Behinderte" (BAGH)

http://www.dccv.de

Deutsche Morbus Crohn / Colitis ulcerosa Vereinigung - DCCV - e.V.

http://www.efcca.org

Europäischer Dachverband der CED-Selbsthilfeverbände

http://www.ilco.de

Deutsche Ileostomie-Colostomie-Urostomie-Vereinigung e.V.

http://www.leberhilfe.de

Deutsche Leberhilfe e.V.

http://www.rheuma-liga.de

Rheuma Liga e.V.

http://www.dzg-online.de

Deutsche Zöliakie Gesellschaft e.V.

http://www.bfo-aktuell.de

Bundesselbsthilfeverband für Osteoporose e.V.

http://www.gasl.de/

Deutsche Arbeitsgemeinschaft zum Studium der Leber

http://www.kompetenznetz-hepatitis.de/

Kompetenznetzwerk Hepatitis

http://www.geriatrie-online.de

Deutsche Gesellschaft für Geriatrie

 

Wir sind für Sie da

Service-Telefon: 07931 58-22 58

Chefarzt

Dietrich, Christoph Frank

Chefarzt Medizinische Klinik 2
Facharzt für Innere Medizin, Gastroenterologie, Geriatrie, Hämatologie-Onkologie, Pneumologie und Palliativmedizin; MBA

Tel: 07931 58-2201
Fax:07931 58-2290
innere-2@ckbm.de

Oberärzte

Hartung, Edgar

Leitender Oberarzt sowie Leiter Onkologisches Zentrum Tauberfranken
Facharzt für Innere Medizin, Gastroenterologie, Hämatologie-Onkologie, Palliativmedizin

Tel: 07931 58-2275
Fax:07931 58-2299
edgar.hartung@ckbm.de

Ignee, André

Oberarzt
Facharzt für Innere Medizin, Gastroenterologie; DEGUM-Kursleiter Stufe III Innere Medizin; DEGUM-Kursleiter Stufe III Endosonographie

Tel: 07931 58-2201
Fax:07931 58-2290
andre.ignee@ckbm.de

Käb, Armin

Oberarzt
Facharzt für Innere Medizin, Gastroenterologie; Diabetologie, Ernährungsmedizin

Tel: 07931 58-2201
Fax:07931 58-2290
armin.kaeb@ckbm.de

Vey, Werner

Oberarzt
Facharzt für Innere Medizin, Gastroenterologie, Geriatrie

Tel: 07931 58-2201
Fax:07931 58-2290
werner.vey@ckbm.de

Weitere Ärzte

Darüber hinaus werden Sie von sechs Fachärzten und vier Assistenzärzten betreut.

Stationsleitung

Fohmann, Carolin

Leitung Station B1

Tel: 07931 58-2160
carolin.fohmann@ckbm.de

Garmatter, Annette

Leitung Station D0

Tel: 07931 58-2250
annette.garmatter@ckbm.de

Werner-Erdmann, Sabrina

Leitung Station D2

Tel: 07931 58-2260
sabrina.erdmann@ckbm.de

Hansen, Christian

Leitung Station D3

Tel: 07931 58-3450
christian.hansen@ckbm.de

Sprechstunden- und Ambulanzzeiten

Onkologie Anmeldung für ambulante Patienten Dienstag und Donnerstag 13:30 bis 15 Uhr, Mittwoch 9:30 bis 12 Uhr nach Vereinbarung unter Telefon 07931 58-2270
Chemotherapie-Ambulanz Montag bis Freitag 8 bis 9 Uhr nach Vereinbarung unter Telefon 07931 58-2270
Onkologie Anmeldung für stationäre Patienten
nach Vereinbarung unter Telefon 07931 58-2270
Ambulanz-Sprechzeiten Montag, Dienstag und Donnerstag 11 bis 13 Uhr nach Vereinbarung unter Telefon 07931 58-2108
Privat-Sprechstunde
nach Vereinbarung unter Telefon 07931 58-2201
Stationäre Anmeldung für Privatpatienten
nach Vereinbarung unter Telefon 07931 58-2201
 

Mit uns zum Facharzt für Innere Medizin

Liebe Bewerberin, lieber Bewerber,

gerne möchten wir Sie auf Ihrem Weg zum Facharzt für Innere Medizin und darüber hinaus begleiten. Hierzu haben wir Ihnen hier alle wichtigen Informationen für Ihre Weiterbildung zusammengestellt. Gerne können Sie sich auch in einem persönlichen Gespräch an uns wenden.

Weiterbildungsermächtigungen

Gemeinsam mit den Medizinischen Kliniken 1 und 3 liegt die volle Weiterbildungsermächtigung Innere Medizin vor.

Der Chefarzt ist außerdem für die volle Weiterbildung im Schwerpunkt Gastroenterologie ermächtigt.

Weiterbildungscurriculum

Wir haben für die Facharztweiterbildung ein Curriculum erstellt, das unsere Assistenzärzte auf dem Weg zum Facharzt durchlaufen. Hier finden Sie das Curriculum im Überblick.

Unsere Leistungen

Im Zentrum unserer Personalarbeit steht der Mitarbeiterlebenszyklus. Dabei nehmen die Kompetenzen unserer Mitarbeiter einen hohen Stellenwert ein. Neben internen Fort- und Weiterbildungsangeboten sowie trägerübergreifenden Angeboten bieten wir Ihnen auch die Möglichkeit zur Arbeitsfreistellung und Kostenübernahme von externen Fortbildungen im Rahmen einer Fortbildungsvereinbarung, damit wir Ihre beruflichen Ziele gemeinsam erreichen. Neben vielen weiteren Maßnahmen sei ferner die Optimierung unserer Arbeitszeitmodelle genannt sowie unser Arbeitskreis für Betriebliches Gesundheitsmanagement, der Gesundheitsförderungsmaßnahmen koordiniert und anbietet. Auch die Kleinkindbetreuung ist in unmittelbarer Nähe zum Arbeitsplatz durch die Kindertagesstätte „Krabbelwiese Kunterbunt“ möglich.

PJ'ler, Famulanten und Hospitanten

Sie sind bei uns herzlich willkommen. Wir würden uns freuen Sie in unserem Haus begrüßen zu dürfen. Weiterführende Informationen finden Sie hier.

Arbeitszeit

In unserem Haus werden die AVR (Richtlinien für Arbeitsverträge in den Einrichtungen des Deutschen Caritasverbandes) angewandt. Im Ärztlichen Dienst lehnen sich die AVR an den TV-Ärzte / VKA an. Für Sie bedeutet dies insbesondere:

  • 40 Stunden / Woche bei Vollzeitbeschäftigung
  • 30 Tage Jahresurlaubsanspruch
  • Fünf zusätzliche Tage pro Jahr Arbeitsfreistellung zur Fort- und Weiterbildung inklusive individuellem Fortbildungsbudget
  • Arbeitsfreistellung für die kirchliche Eheschließung sowie Teilnahme an Exerzitien
  • Arbeitsfreistellung für die Taufe, Erstkommunion, Firmung und entsprechende religiöse Feiern eines Kindes des Mitarbeiters

Vergütung

Vergütung und Tariferhöhungen in Anlehnung an den TV-Ärzte / VKA

Kontakt

Für Ihre fachlichen Fragen steht Ihnen unser Chefarzt gerne persönlich zur Verfügung.

Dietrich, Christoph Frank

Chefarzt Medizinische Klinik 2
Facharzt für Innere Medizin, Gastroenterologie, Geriatrie, Hämatologie-Onkologie, Pneumologie und Palliativmedizin; MBA

Tel: 07931 58-2201
Fax:07931 58-2290
innere-2@ckbm.de

Sie möchten sich bewerben oder haben allgemeine Fragen zum Bewerbungsprozess? Gerne können Sie sich auch per E-Mail bewerben: bewerbung@ckbm.de

Greiff, Barbara

Leiterin Personalabteilung

Tel: 07931 58-2010
Fax:07931 58-2091
barbara.greiff@ckbm.de

Sekretariat:
Christina Michler
Tel: 07931 58-2011
Fax: 07931 58-2091
christina.michler@ckbm.de

Was Sie sonst noch wissen sollten

Die große Kreisstadt Bad Mergentheim liegt mit circa 23.000 Einwohnern landschaftlich reizvoll zwischen Heilbronn und Würzburg im Main-Tauber-Kreis. Als Gesundheitsstadt genießt Bad Mergentheim internationales Ansehen. Derzeit sind rund 3.500 Beschäftigte im Gesundheitssektor tätig. Zudem bieten sechs unterschiedlich ausgerichtete Gewerbegebiete genügend Platz für Unternehmer. Die Stadt liegt im Wirtschaftsraum Heilbronn-Franken, der zu den stärksten in ganz Deutschland zählt. Drei der fünf Landkreise dieser Region gehören zu den Top 20 bundesweit. Alleine im Main-Tauber-Kreis sind 24 Weltmarktführer zu Hause, daher wird der Wirtschaftsraum auch „Die Region der Weltmarktführer“ genannt. Die Bildungsmöglichkeiten sind für eine Stadt dieser Größenordnung beachtlich. Das Angebot reicht von Krippenplätzen über Grundschulen bis zum dualen Studium. Zusammenfassend machen die erstklassigen Bildungs- und Ausbildungsmöglichkeiten, spannende Freizeitaktivitäten und nicht zuletzt die herrliche Lage Bad Mergentheim zu einem idealen Wohnort für Familien mit Kindern. Mehr Informationen finden Sie unter www.bad-mergentheim.de

Einen Überblick über die zur Zeit zu besetzenden Stellen erhalten Sie in der Stellenbörse.

 

Von Arzt zu Arzt

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

uns liegt es am Herzen, Sie als niedergelassenen Kollegen umfassend über den Gesundheitszustand Ihres Patienten zu informieren und weitere Behandlungsschritte gemeinsam mit Ihnen abzustimmen. Sprechen Sie uns an. Falls wir im Patientengespräch oder in der Therapie sind rufen wir gerne zurück.

Unsere Servicenummer 07931 58-2258 ist geschaltet von

Montag bis Donnerstag zwischen 7:30 und 16 Uhr sowie freitags zwischen 7:30 und 13:30 Uhr.

Unser Leistungsspektrum

In der Medizinischen Klinik 2 werden Patienten mit Krebs- und Bluterkrankungen, akuten und chronischen Speiseröhren-, Magen- und Darm-, Leber-, Pankreas- und Stoffwechselerkrankungen sowie Erkrankungen des hohen Alters nach den modernsten Standards sowohl ambulant als auch stationär diagnostiziert und behandelt. Die vertretenen Disziplinen sind hierbei die Onkologie und Hämatologie, Gastroenterologie, Proktologie, Hepatologie, Endokrinologie sowie Geriatrie und die interdisziplinär ausgerichtete Palliativmedizin. Angeboten werden alle anerkannten diagnostischen und therapeutischen Verfahren. Dies beinhaltet ein breites Spektrum an konservativen und minimal-invasiven interventionellen Therapiemöglichkeiten. Hervorzuheben ist die zusätzliche Angebotspalette sonst wenig verbreiteter, innovativer endoskopischer und sonographischer Techniken. Dieses Angebot wird von Patienten aus ganz Deutschland gezielt gesucht und wahrgenommen.

Im Vordergrund steht der Patient. Unser Ziel ist es, den Gesundheitszustand unserer Patienten so wiederherzustellen, dass sie nach der Therapie gesund und selbstständig in ihren Alltag zurückkehren können. Wir kümmern uns auch um Menschen, bei denen eine Heilung nicht mehr möglich ist. Diesen Patienten mit einer weit fortgeschrittenen Erkrankung, denen nur noch eine begrenzte Lebenserwartung bleibt, bieten wir eine palliative stationäre Versorgung an. Zum einen steht hierfür eine abgeschlossene Palliativenheit mit 3 Zimmern zur Verfügung. Auf allen anderen Stationen kann eine konsiliarische Mitbetreuung durch einen multiprofessionellen palliativmedizinschen Kosiliardienst erfolgen.

Dank der Vernetzung mit der zentralen Notaufnahme und engen Zusammenarbeit mit den verschiedenen medizinischen und operativen Fachabteilungen direkt am Caritas-Krankenhaus sind Patienten mit Mehrfacherkrankungen bei uns gut aufgehoben und das an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr. 

Als relevanter Teil des zertifizierten Darmzentrums garantieren wir Ihnen einen hohen Standard bei der Abklärung und Operation von Darmerkrankungen. Wir bieten die "sanfte" Vorsorgekoloskopie und Ernährungsprogramme zur Krebsprävention.

Moderne molekularbiologische Therapiestrategien, beispielsweise bei allen Formen der Virushepatitis und chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (M. Crohn, Colitis ulcerosa), sind integraler Bestandteil der Angebote am Caritas-Krankenhaus Bad Mergentheim. 

Speziell auf unsere geriatrischen Patienten abgestimmt findet bereits in der Zentralen Notaufnahme ein Screening zu deren frühzeitiger Erfassung und Einleitung von Komplexbehandlungen mit frührehabilitativem Ansatz im interdisziplinären therapeutischen Team statt.

Da die ärztliche Kunst der Fortbildung bedarf, bietet die Medizinische Klinik 2 bezüglich ihrer
ausgezeichneten Ausstattung auch regelmäßig Fortbildungsveranstaltungen für Ärzte aus dem In- und Ausland an.

Eines unserer Hauptanliegen, nämlich die Vermeidung von Erkrankungen (Prävention), steht im Mittelpunkt der Patienteninformation sowie Schulungsmaßnahmen, hier insbesondere die Diätetik und Ernährungsberatung.

Weitere Informationen

Fortbildungen für Ärzte

Die Fortbildungsveranstaltungen finden Sie hier.

Technische und räumliche Ausstattung

Hier könnten noch Angaben stehen

Sonographie-Lehrfilme

Prof. Dr. Christoph F. Dietrich ist Herausgeber verschiedener Standardwerke zur Sonographie. Zur Demonstration songraphischer Untersuchungstechniken hat er mehrere Sonographie-Lehrfilme erstellt.

Liste der Veröffentlichungen

Veröffentlichungen von Prof. Dr. Dietrich