BBT-Gruppe
 
 
 
 
 

Herzlich willkommen

Medizin & Pflege

1450 Mitarbeitende, 12 Fachabteilungen, acht zertifizierte Zentren, ein Ziel: Ihre Gesundheit. Hier finden Sie Infos zu unserem medizinischen Angebot.

> Mehr erfahren

Die 1000er- Marke ist überschritten: Ben ist das Jubiläumskind

Die 1000er- Marke ist überschritten: Ben ist das Jubiläumskind

Am 28. November kam Ben Niklas Reibel um 13.19 Uhr, mit 3840 Gramm und 51 Zentimetern im Caritas-Krankenhaus zur Welt. Die Geburt des kleinen Jungen ist die 1000. in diesem Jahr.

 

> Mehr erfahren

Notfallhotline

Hier finden Sie alle wichtigen Kontaktdaten auf einen Blick.

FOCUS-Siegel

Ausgezeichnet

Bereits zum wiederholten Mal hat das Caritas-Krankenhaus auf der FOCUS- Liste der besten Krankenhäuser in Deutschland einen der vorderen Plätze erreicht. Bewertet wurden Leistungsangebot, Qualität und Patientenzufriedenheit.

Infos für Patienten

Was muss ich beachten, wenn ich stationär behandelt werde? Was muss ich in die Ambulanz mitbringen? Diese und weitere Fragen rund um ihren  Aufenthalt im Caritas finden Sie hier. 

Für Mamas und Papas

Für Mamas und Papas

Hier finden Sie Informationen rund um Schwangerschaft und Geburt. begrüßen Sie unsere Neugeborenen in der Babygalerie.

 
 

Mit Ihnen das ziel erreichen

Fortbildung

Arbeiten im Caritas

Hochqualifizierte und motivierte Mitarbeiter sind ein zentraler Erfolgsfaktor. Deshalb setzen wir auf eine moderne Personalentwicklung orientiert am Lebensarbeitszyklus. Das bieten wir unseren Mitarbeitern.

Ausbildung

Ausbildung Pflege

Gemeinsam zum Pflegeprofi: Das Caritas-Bildungszentrum bietet derzeit rund 150 Ausbildungsplätze u.a. für die Ausbildungsgänge Gesundheits- und Krankenpflege, Gesundheits- und Kinderkrankenpflege und Altenpflege an. Dazu kommen verschiedenen Weiterbildungen zur Spezialisierung.

Wichtige Informationen zur Pflegeausbildung finden Sie hier.

Fortbildungen

Unser Anspruch ist eine zeitgemäße, an den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen orientierte Versorgung unserer Patienten. Daher bieten wir kontinuierlich gezielte Fort- und Weiterbildungen sowohl für Berufseinsteiger als auch für erfahrene Mitarbeiter an.

Einen Überblick über die aktuellen Fortbildungsangebote finden Sie hier.

Stellenangebote

Stellenangebote

Mehr als 1450 Menschen in rund 40 Berufsgruppen arbeiten im Caritas-Krankenhaus. Möchten Sie dazu gehören? Wir freuen uns auf ihre Bewerbung. Die aktuellen Stellenangebote finden Sie hier.

 
 

Für mamas und Papas

Info-Abend für werdende Eltern

Wie läuft eine Geburt im Caritas-Krankenhaus ab? Wie sehen die Kreißsäle aus? Was erwartet mich als Schwangere? Darf der Vater auch bei  einem Kaiserschnitt dabei sein? Antworten auf diese Fragen und viele weitere Informationen bekommen Sie von einem Frauenarzt und einer Hebamme  bei unserem Eltern-Infoabend an jedem ersten Dienstag im Monat um 19:00 Uhr in der Aula des Mutter-Kind-Zentrums.

Der nächste Infoabend findet am
3. Januar 2017 um 19:00 Uhr statt.

Frühgeburt

Frühgeburt

Ein aufregendes erstes Jahr

Quietschvergnügt und rundum gesund – der kleine Johannes hat sich gut entwickelt und jede Menge aufgeholt. Dabei hielt das erste Lebensjahr die Eltern ganz schön in Atem: Gut neun Wochen kam der Kleine zu früh zur Welt. Wir haben die Familie kurz vor dem ersten von Johannes' Geburtstag besucht. 

> Mehr Infos zum Thema Frühgeburt

Babygalerie

Babygalerie

Wir gratulieren allen Eltern zur Geburt Ihres Kindes! 

> Zur Babygalerie

 
 

Hoffnung auf einen weiteren Tag

Jeder Tag zählt

Sicher, das Leben geht zu Ende – irgendwann. Niemand kennt den genauen Zeitpunkt. Wer unheilbar krank ist, rechnet mit dem Tod, wartet vielleicht sogar auf ihn. Doch, was braucht ein Mensch in dieser Situation? Die medizinische Therapie sicherlich. Genauso aber auch psychische Betreuung und vielleicht auch ganz praktische Hilfen im Alltag. Palliative Care heißt der Ansatz, der alles vereint und nu eines will: Dass des dem Kranken gut geht – so lange wie möglich.

Wenn es keine Heilung mehr gibt

Im Mittelpunkt der Palliativmedizin steht die ganzheitliche Betreuung des Patienten und seiner Angehörigen, wobei uns das möglichst lange Erhalten der Lebensqualität und die Achtung von Autonomie und Würde besonders wichtig sind.

> Unser Ansatz in der Palliativmedizin

asd

Das Prinzip Hoffnung

Carala Rinner hat Brustkrebs. Heilung gibt es nicht mehr. Die Krankheit hat sie gezeichnet, ihr Leben gleicht seit Jahren einer Achterbahnfahrt. Auf der Palliativstation im Caritas-Krankenhaus Bad Mergentheim hat sie gelernt, dass es weitergeht. Und dass es Hoffnung gibt – auf viele kleine Momente im Alltag.

Zur Geschichte von Carla Rinner mit Videos, Hintergrundinformationen und Interviews.

Palliative Care - das Thema

Mit dem Älterwerden der Gesellschaft und der Zunahme schwerer, lebensbedrohlicher Krankheiten wird die Palliativversorgung immer wichtiger. Von Zahlen, Daten, Fakten zum Thema bis hin zur Position der BBT-Gruppe: Diese Infos finden Sie hier.

Woher kommt Palliative Care

Woher kommt Palliative Care?

Die Anfänge reichen bis zum Beginn des Christentums im Römischen Reich. Kranke und Sterbende unter den Reisenden und Pilgern wurden schon damals gepflegt. Als Pionierin des Palliativgedankens gilt Cicely Saunders: Sie wollte Krebskranken einen Ort bieten, an dem sie würdig leben und sterben konnten.

Die Geschichte der Palliativmedizin.